Tandoku renshu


TANDOKU RENSHU bezeichnet das Kampfkunst-Training ohne Übungspartner. Neben Übungen zur Stärkung und Kräftigung, für Geschicklichkeit und Ausdauer etc. fallen hier auch das Üben im Umgang mit Waffen usw. hinein. In dieser Rubrik erhältst Du Trainingstipps, mit denen Du Dein Training sinnvoll ergänzen kannst.

 

Kräftigung der Beine durch trainieren von tiefen Kamae

Ein wichtiger Punkt der Taijutsu-Körperarbeit im Ninjutsu ist die Fähigkeit, sich tief bewegen zu können. Damit Du flink wirst und diese Art der Bewegung Dich nicht sonderlich anstrengt, solltest Du Dich mit Hilfe eines Trainings daran gewöhnen.

 

Übung 1 - Ichimonji no kamae

Tiefes Ichimonji 1

Deine Ausgangshaltung ist ICHIMONJI NO KAMAE.

 

Tiefes Ichimonji 2

Von hier aus lässt Du Dich mit einem Schritt nach hinten in eine tiefe Position fallen. Dein voderer Fuß wird dabei NICHT nachgezogen.

 

Nutze nun sofort den Schwung des Hineinfallens in die tiefe ICHIMONJI NO KAMAE, um sofort wieder in die Ausgangsposition zu gelangen.

 


Du kannst diese Übung auch aus SHIZENTAI oder HIRA NO KAMAE trainieren. Die Bewegung selbst kannst Du im TAISABAKI und bei Blocktechniken nutzen (Uke waza).