DIY - Kusari fundo / Manriki kusari

Variante 2


In dieser Anleitung erkläre ich eine weitere Seilvariante für ein KUSARI FUNDO, welches für das Ninjutsu-Training gedacht ist. Es wird auch hier nichts extra angestückelt, angebunden oder angeklebt. Am Ende gehe ich auch noch auf ein paar Besonderheiten dieser Variante ein und gebe wichtige Hinweise für bestimmte Seilarten. Lies Dir am besten die Anleitung erst einmal komplett durch.

 

Kusarifundo Material

Was benötigst Du

Je nach Seildicke und Armlänge werden etwa 1,70 m Seil benötigt. In dieser Anleitung nutze ich Seil mit 10 mm Durchmesser. Bei dieser Dicke benötige ich etwa 52 cm für jeden Knoten. Plane lieber etwas mehr Seil und schneide am Ende etwas ab.

 

In dieser Variante empfehle ich bei der Seildicke KEIN Bergsteigerseil zu verwenden, da es sehr steif ist und sich nicht so eng knoten lässt. Ich nutze hier ein weiches Kunststoffseil, welches sich wie ein Baumwollseil anfühlt.

 

 


Kusarifundo Abstände

SCHRITT 1)

Lege Dir eine lange Bucht von etwa 50 cm Länge. Der obere Teil bildet vorerst eine stehende Part - den unteren Teil verwendest Du zum knoten.

 

SCHRITT 2)

Am unteren Seilstück, etwa 15 cm vom Ende der Bucht, hältst Du das Seil mit dem Finger fest...


Kusarifundo Knotentechnik 1

SCHRITT 3)

...schlägst das lose Ende über die stehende Part und führst das Ende unter der stehenden Part durch das entstandene Auge hindurch zurück.

 

Diesen Vorgang wiederholst Du nun von unten her, dann wieder von oben her und so weiter.


Kusarifundo Knotentechnik 2
Kusarifundo Knotentechnik 3

SCHRITT 4)

Hast Du das Seilende 6x durchgeschlungen, bleibt nur noch ein sehr kurzes Ende übrig. Stecke Dieses ebenfalls von unten her durch die Bucht und halte es gut fest, damit es nicht herausrutscht. Abschließend wird der Knoten an der ursprünglich stehenden Part festgezogen und damit das kurze Ende fixiert.

 

Kusarifundo Knotentechnik 4

SCHRITT 5)

Für den zweiten Knoten, lege das Seil etwa auf 23 cm im Zickzack. Beachte, dass dieses Maß abhängig von Deiner Armlänge ist.

 

SCHRITT 6)

Anschließend markierst Du Dir mit dem Finger am unteren Ende wieder die Stelle, wo Du mit der Schlinge beginnst.


Kusarifundo Knotentechnik 5

SCHRITT 7)

Der Knoten erfolgt genau so, wie bereits oben beschrieben. Folge den Anweisungen von SCHRITT 3-4.


Kusarifundo abschließende Arbeiten
Kusarifundo fertig

SCHRITT 8)

Schneide nun am zweiten Knoten das überstehende Seil ab. Da ich selbst Kunstfaserseil verwendet habe, verschmelze ich noch das Ende, um es am ausfransen zu hindern. Fertig!

 

Im Video auf meinem YouTube-Kanal zeige ich noch einmal komplett wie es funktioniert.



Wichtige Tipps und Hinweise

Wovon sind die Größen abhängig?

Zum einen bestimmt der Seildurchmesser die Dicke des Knotens. Je dünner also das Seil, desto schmaler und kürzer der Knoten. Etwas ausgleichen kannst Du es, indem Du mehr Schlingen verwendest. Dadurch wird der Knoten länger. Darüber hinaus kannst Du auch das Ende länger lassen und das Seilende noch einmal komplett durch alle Schlingen entgegen der Ausgangsbucht zurückführen. Der Knoten wird damit dicker, es ist aber sehr aufwendig, denn Knoten anschließend festzuziehen.

 

Ein zweiter Faktor bildet Deine Armlänge. Das KUSARI FUNDO sollte in der richtigen Länge bei ausgestrecktem Arm drunter durch kreisen können, ohne das Du Dich selbst triffst. Eventuell musst Du hierfür etwas probieren.

 

Was gibt es bei den Seilarten zu beachten?

Ich habe ein weiches Kunstfaserseil verwendet. Es handelt sich hierbei um ein gefülltes Seil mit einer leicht ausgefransten Oberflächenstruktur. Dieses Seil knotet sich ähnlich wie ein Baumwollseil und der Knoten lässt sich relativ gut festziehen, ohne das es das kurze Seilende aus der Schlinge verliert.

 

Paracord- oder preiswertes Polyamid-Seil

Diese Seile haben eine sehr glatte Oberfläche. Hier besteht die Gefahr, das Dir das Seilende aus der Schlinge fällt, da der Knoten lediglich geradlinig durch die "stehend Part" gehalten wird. Um dies zu verhindern hast Du 3 Möglichkeiten:

  • Du verschmilzt das Seilende sehr großzügig mit dem umgebenden Schlingenmaterial des Knotens
  • Du lässt das Ende etwas länger stehen und knotest hier als Abschluß noch einen einfachen Knoten in das Ende, der verhindert, dass es herausrutschen kann. Auch hier hast Du die Möglichkeit, den Knoten einzuschmelzen.
  • Du führst, wie bereits bei dünnem Seil beschrieben, das länger stehende Ende einmal komplett durch alle Schlingen zurück.

Baumwollseil

Baumwollseile lassen sich sehr fest knoten. Möchtest Du dennoch eine Extrasicherheit haben, dann lass das Ende etwas länger stehen und sichere es mit einem einfachen Knoten gegen das Durchrutschen.

 

Bergsteigerseil

Von der Verwendung dieses Seiles rate ich bei dieser Methode ab, da es relativ steif ist und der Knoten dadurch nicht ordentlich festgezogen werden kann.