TrainingsTipp - Varianten von Shaken für das Ninjutsu-Training


Seit der Änderung des Waffengesetzes im April 2002, gehören Wurfsterne in Deutschland zu den verbotenen Gegenständen und dürfen weder geführt noch besessen werden. Im modernen Ninjutsu-Training kommt man auch gut ohne Wurfsterne aus und für spezielle Trainingsanwendungen, die über das bloße Werfen der Sterne hinausgehen, gibt es sichere Alternativen aus Gummi.

 

Training von Abwehrschild
Kenjutsu-Training der "Schild"-Technik TOTOKU HYOSHI mit TEPPAN aus Holz

 

Der Einsatz im Nahkampf kann mit einem TEPPAN aus Hartschaum oder einer Holz-Variante simuliert werden. Für die "Schild"-Technik TOTOKU HYOSHI aus dem Kenjutsu zur Abwehr von Shuriken oder beim waffenlosen Training von TSUBUTE SABAKI (Wurfgeschossen ausweichen), bieten sich Gummiplatten an, deren Material eigentlich für die Stoßdämpfung gedacht sind.

In der folgenden Aufstellung sind 5 Alternativen aufgelistet, die als Trainingsersatz für die verbotenen Wurfsterne möglich sind...

Shaken-Variante 1 - Wurfstern aus Gummi

Gummi-Wurfstern 1

Industriell ausgestanzte Shuriken-Variante aus Hartgummi

Diese Variante gibt es im Kampfsporthandel als Trainingswurfstern. Der Stern hat die Abmessung 82x82x5mm, ist schwarz und hat 4 Spitzen.

 

Das Material ist biegbar und wölbt sich bei unsachgemäßer Lagerung in eine Richtung, was sich negativ auf die Flugeigenschaften auswirkt.

Die Spitzen sind abgerundet.

 


Shaken-Variante 2 - Wurfstern aus Gummi

Gummi-Wurfstern 2

Gegossene Shuriken-Variante aus Hartgummi

Diese Wurfstern-Variante des japanischen Anbieters SHINOBIYA aus gegossenem Hartgummi ist echten Wurfsternen am ähnlichsten.

Auch diese Sterne sind biegbar, und mit 72x72x4mm etwas kleiner als Variante 1. Sie haben für ein Spielzeug relativ gute Flugeigenschaften, dass sich damit auf kürzere Distanz auch das Werfen trainieren lässt. Als Zielfläche bietet sich eine Wand aus Wellpappe oder Styropor an.

 


Shaken-Variante 3 - Platte aus Gummi-Matte

Platten aus Gummi-Matte

Shuriken-Variante aus Gummi-Matte

Bei dieser Wurfstern-Variante handelt es sich um passend geschnittene quadratische Platten aus einer Gummi-Matte, die eigentlich als Sicherheitsmatte zur Stoßdämpfung gedacht ist.

Die Größe meiner Selbstbau-Variante beträgt 100x100x8mm. Die Platten sind ebenfalls biegbar, fliegen nicht so genau, genügen aber für das Training.

 


Shaken-Variante 4 - Platte aus Holz

Platten aus Holz

Shuriken-Variante aus Holz

Aus verleimten Schichtholz (Sperrholz) gefertigte quadratische Platten eignen sich gut für das Training, allerdings ist hier die Gefahr gegeben, dass Holz absplittern kann. Darüber hinaus besteht auf Grund des starren Materials auch eine größere  Verletzungsgefahr.

Die Größe meiner Selbstbau-Variante beträgt 95x95x9mm. Der besseren Sichtbarkeit wegen, sind die Platten rot lackiert.

 


Shaken-Variante 5 - Platte aus Hartschaum

Platten aus Hartschaum

Shuriken-Variante aus gepresstem Hartschaum (KömaTex®)

Das Material KömaTex® besteht aus gepresstem Hartschaum und es ist in unterschiedlichen Stärken und Farben im Werbetechnik-Fachhandel erhältlich.


Platten aus diesem Material sind relativ leicht und eignen sich deswegen nicht so gut zum Werfen, aber für das Nahkampf-Training simulieren sie sehr gut einen Wurfstern.

 

Für das Training genügt eine quadratische Form, da bei einer Sternform die Zacken durch die Beanspruchung leicht abbrechen können.

 



HINWEIS:

Alle erklärten und gezeigten Shaken-Varianten dienen der Information und stellen keine Aufforderung dar zum Nachbauen oder Erwerb. Versuchst Du dennoch das hier Beschriebene nachzumachen, und trainierst damit, geschieht dies auf Deine eigene Gefahr hin.

Der Autor und NINPO RALPH lehnen jede Haftung bei Schäden, Verletzungen und gesundheitlichen Beeinträchtigungen ab.
Darüber hinaus handelt es sich bei diesem Beitrag um keine Rechtsberatung.