Projekt Ninpo Ralph

Die 1987 entworfene Figur Ninpo Ralph wurde in den Jahren darauf zum Aushängeschild der Kampfkunstschule SANMON DOJO. Takezo entwickelte die Figur zum Sympathieträger der Schule und es entstand eine komplette Szenerie um diese Figur inklusive Nebencharakteren.

Die Geschichten des Charakters entwickelten sich aus den in der Kampfkunst gemachten Erfahrungen, aus historischen Vorlagen und den sozialen Kontakten zur Ninjutsu-Szene.

Ninpo Ralph karikiert auf der einen Seite humoristisch, auf der anderen Seite aber überspitzt, um zum Nachdenken anzuregen. Er lebt durch die Szene und mit der Szene der Ninjutsu-Trainierenden.

Auf den folgenden Seiten finden Sie die Entstehungsgeschichte der Figur, eine Auflistung aller bisher erschienen Cartoons, ein Projekt-Tagebuch zur Entstehung von Ninpo Ralph in 3D und weitere Informationen.

Besuchen Sie Ninpo Ralph auch auf Facebook.

Ninpo Ralphs Rolle im Sanmon Dojo

Das Sanmon Dojo Holzhausen, eine Kampfkunstschule für Bujinkan Ninpo Taijutsu, erhielt mitte der 90er die Figur Ninpo Ralph als Maskottchen. Der bis dato eigenständige Ninja-Charakter erschien ab diesem Moment regelmäßig mit einem ganzseitigen Cartoon im Dojo-Magazin "Tengu no sho".

Ferner gab es für die Kids T-Shirts und die Figur tauchte auf dem Briefbogen und in unterschiedlichen Motiven auf Grußkarten und dojointernen Mailings auf.

Die Ninja-Figur fand im Dojo regen Anklang, was dazu führte, das durch die Trainierenden Ideen für weitere Erlebnisse ausgedacht und an TAKEZO heran getragen wurden. Ninpo Ralph entwickelte sich zu einem "Mitglied" der Szene und des Dojo.